Zurück
Vor
Young-sook Moon

Flucht über den Tumen

Die Geschichte eines nordkoreanischen Jungen

Star Rating (1)

Art.Nr./ISBN: 9783981128727

Verlag: Helmut Hetzer Verlag

Jahr: 2016

Einband: Paperback

Seitenzahl: 363

Sprache: deutsch

Medientyp: Buch

 

Auf Lager, Lieferzeit 4-7 Werktage.

19,90 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Flucht über den Tumen"

Eine Geschichte für Jugendliche übersetzt von Jugendlichen

Dieser Roman erzählt die Geschichte des Jungen Yeong-dae, der versucht, den schrecklichen Lebensbedingungen in Nordkorea zu entkommen und sich auf die Flucht über den Tumen, dem Grenzfluss nach China, begibt. Dort will er seine verschollene Schwester finden, die einzige Überlebende seiner Familie.


Als in Nordkorea eine furchtbare Hungersnot herrscht, verliert der junge Yeongdae seine beiden Eltern und ist bald gezwungen, auf der Straße zu leben und betteln zu gehen. In der Not macht er sich auf die Suche nach seiner verschollenen Schwester, die nach China entführt wurde. Die abenteuerliche Reise ist voller Gefahren, doch im Kampf ums blanke Überleben trifft Yeong-dae auch auf Menschen, die ihr Leben riskieren, um ihm zu helfen und auf Freunde, mit denen er gemeinsam die größte Not durchsteht und die er niemals vergessen wird.

“Das Wasser war eiskalt. Langsam ließ er sich in den Fluss gleiten, darauf bedacht, dass der Beutel nicht nass wurde. Bald stand er bis zu den Knien im Wasser. Die Strömung war stärker, als er erwartet hatte und machte das Vorankommen schwierig. Je weiter er hineinging, desto tiefer wurde das Wasser und drückte ihn flussabwärts. Er brauchte seine ganze Kraft, um sich vorwärts zu kämpfen. Als ihm das Wasser bis zum Hals stand, leuchtete am Ufer ein Licht auf. Sofort hielt er an und tauchte unter. Der Junge hielt seinen Atem an und wartete einige Zeit. Falls er ein Geräusch von sich geben würde, falls er seinen Kopf aus dem Wasser stecken und der Lichtstrahl ihn finden würde, wäre alles vorbei. Er würde hier nicht sterben, nicht jetzt!”

 

Aus dem Vorwort

Kleine Schritte, um die Welt zu verbessern

Als ich das erste Mal vom Buch “Flucht über den Tumen” von Young-sook Moon hörte, war das, nachdem mir zwei Schüler über ein Projekt erzählten, an dem sie seit längerer Zeit gearbeitet hatten – einer Übersetzung dieses Buches ins Deutsche. Ich war überrascht und beeindruckt davon, dass Eu-Jin Jung und Si-Yun Chung, zwei Schüler der FIS, und deren Freunde, Seeun Park und Yongjoo Park, zwei ehemalige Absolventen der FIS, für sich entschieden hatten, Menschen weltweit auf diese Weise über das Schicksal der Menschen zu informieren, die heute in Nordkorea leben. Das Buch, das bereits ins Englische übersetzt worden ist, erzählt von einem Jungen aus Nordkorea und seinem Überlebenskampf dort. Die FIS-Schüler nahmen sich vor, dieses Buch auch in die deutsche Sprache zu übersetzen, um sicherzustellen, dass die Zahl der Menschen, die davon hören würden, deutlich erhöht werden
könnte.
Als Schulleiter der Frankfurt International School ist es für mich eines der immer wiederkehrenden Themen im Gespräch mit Schülern: “making the difference”, das heißt, “etwas bewegen können”, “einen Unterschied machen”. Im Schulleben ist immer wieder die Rede davon, der Gemeinschaft etwas zurückzugeben, besonders, da wir so privilegiert sind und an der FIS in einer sicheren, freien, prosperierenden Umgebung in Deutschland leben. Die ruhige, zielstrebige Art, in der sich Eu-Jin, Si-Yun, Yongjoo und Seeun dies vorgenommen haben, ist ein beeindruckendes Beispiel genau hierfür. Nicht nur, dass sich diese Schüler in ihrer freien Zeit unermüdlich der Herausforderung stellten, ein solches Buch aus dem Koreanischen ins Deutsche zu übersetzen, sie haben auch den Verlag des Originaltextes davon überzeugen können, dass er die Erlaubnis zur Übersetzung gegeben hat.
Meine Bewunderung für diese engagierten Schüler ist enorm, ihr Verhalten vorbildlich für alle von uns.Ich hoffe, dass die Lektüre dieses Buches bei jedem Leser, genau wie bei mir, einen Eindruck dahingehend hinterlässt, dass diese keineswegs fiktionale Geschichte uns nicht nur bewegt, sondern auch einen Willen zur Hilfe hinterlässt.
Rhiannon Wood
Frankfurt International School Upper School Principal

 

Aus dem Nachwort der Übersetzer

"Ich bin mir nicht sicher, ob die Herausgabe des Buches die Leiden der nordkoreanischen Kinder verbessern wird. Es ist vielsprechend für die Zukunft, dass immer mehr Leute erfahren, dass sich Jugendliche auch um die Nordkoreaner Sorgen machen. Es soll ein Ansporn sein, sich auch auf die eine oder andere Art und Weise zu engagieren. Schließlich möchte ich mich bei der Autorin Yeong-sook Moon für so ein wissenswertes Buch bedanken. Eines Tages – so hoffe ich – werden die zahlreichen Yeong-daes, die immer noch unter der Regierung Nordkoreas leiden, die Unterstützung der ganzen Welt erfahren."
Seeun Park (12. Klasse, Hankuk Academy of Foreign Studies)

"Dieses Buch hat eine sehr tiefe Bedeutung für mich denn es stellt die aktuelle Situation in Nordkorea dar. Es ist sehr traurig zu lesen, wie kleine Kinder in Nordkorea leiden müssen, während Kinder in anderen Ländern ein Leben in Wohlstand führen können. Wir wollen mit diesem Buch an das Bewusstsein vieler Menschen appellieren in der Hoffnung, dass die Unterdrückung der Menschenrechte in Nordkorea überall erkannt wird. Es gibt einen Satz, dass “jedes Kleine hilft”. Ich hoffe, dass schon das geringste Interesse an einer Verbesserung der Menschenrechte nicht nur in Nordkorea, sondern auch in anderen Ländern mit ähnlichen Situationen geweckt wurde."
Yongjoo Park (10. Klasse, Dulwich College London)

"Dieses Buch hat mir viel bedeutet. Es war nicht nur meine erste Gelegenheit, ein Buch ins Deutsche zu übersetzen, sondern auch eine Gelegenheit, vieles über Nordkorea zu
lernen. Beim Lesen dieses Buches konnte ich mir manche Dinge gar nicht vorstellen. Dass im 21. Jahrhundert Menschen hinter einer Grenze, die das moderne Südkorea von Nordkorea trennt, verhungern, konnte ich einfach nicht glauben. Diese unbestreitbare Realität war zwar für mich ein großer Schock aber auch eine meiner wichtigsten Motivationen, an diesem Projekt zu arbeiten. Wir Teilnehmer dieses Projektes wollen, dass alle informiert werden, dass alle von dieser unvorstellbaren, jedoch wahren Lage Nordkoreas erfahren und dass alle für sich realisieren, dass es Kinder sind, die da leiden. Wir sind zwar zum aktiven Handeln noch zu jung, aber wir glauben, dass dieser kleine Schritt die internationalen Leser darauf aufmerksam machen wird. Es geht schließlich um Kinder in Nordkorea, die auf die Befreiung warten. Ich hoffe, diese Zeit des Wartens seit über fast 70Jahren geht bald zu Ende."
Si-Yun Chung (8. Klasse, Frankfurt International School)

"Als ich begann, dieses Buch zu lesen, merkte ich sofort, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Nordkorea im Gegensatz zu uns in einer dystopischen Welt leben. Obwohl ich ein bisschen Grundwissen über Nordkorea hatte, hätte ich mir nie vorstellen können, wie schwer das Leben für diese Menschen wirklich ist. Ich fühle Trauer und Mitleid mit den nordkoreanischen Flüchtlingen und möchte dazu beitragen, ihr Schicksal bekannt zu machen. Aus diesem Grund haben wir dieses Buch ins Deutsche übersetzt, damit viele Menschen die Wahrheit über die Situation in Nordkorea erfahren und sich eventuell an unserer Unterstützung für Flüchtlingsorganisationen (z.B. Open Doors) beteiligen."
Eu-Jin Jung (8. Klasse, Frankfurt International School)

 

Über die Autorin

Die Südkoreanerin Young-sook Moon wurde 1953 in Seosan in der Süd-Chungcheong Provinz geboren. Als Autorin wurde sie bekannt durch die Verleihung des Zweiten ‘Blue-Literature-Preises’ im Jahr 2004 und des sechsten ‘Literature-Neighborhood-Preises’ im Jahr 2005. 2012 bekam sie ein Stipendium der Seouler Stiftung für Kunst und Kultur. Moon schreibt Kinderbücher, um der jungen Generation die koreanische Geschichte näherzubringen. Einige ihrer beliebtesten Kinder- und Jugendbücher sind “Die endlose Wanderung der Russlandkoreaner” und “Die Kinder der Henequén-Agave”.

 

 

Weiterführende Links zu "Flucht über den Tumen"

Weitere Artikel von Korean Book Services
 
 

Unser Kommentar zu "Flucht über den Tumen"

Helmut Hetzer Verlag

Kundenbewertungen für "Flucht über den Tumen"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 1 Kundenbewertungen)
 
 
Von: Madita E. 2017-06-18 00:38:36

Ein wirklich besonderes Buch, das man gelesen haben sollte

Worum es geht:
Dieser Roman erzählt die Geschichte eines Jungen, der versucht, den schrecklichen Lebensbedingungen in Nordkorea zu entkommen und sich auf die Flucht nach China begibt, um seine verschollene Schwester zu finden.
Als in Nordkorea eine furchtbare Hungersnot herrscht, verliert Yeong-dae seine beiden Eltern und ist bald gezwungen, auf der Straße zu leben und betteln zu gehen. In der Not macht sich der Junge auf die Suche nach seiner verschollenen Schwester, die nach China entführt wurde. Die abenteuerliche Reise ist voller Gefahren, doch Yeong-dae trifft auch auf Menschen, die ihr Leben riskieren, um ihm zu helfen und auf Freunde, mit denen er gemeinsam die größte Not durchsteht und die er niemals vergessen wird.
[Quelle: Verlag]

Meine Bewertung:
Das Buch hat mir richtig, richtig gut gefallen.
Es war voller Emotionen und man hat unglaublich mit Yeong-dae mitgefühlt und mitgefiebert, dass er seine Schwester wiederfinden würde und mit ihr ein neues Leben beginnen kann.
Man hört zwar immer wieder, wie schlecht die Lebensbedingungen in Nordkorea sind, aber allein durch die Nachrichten kann man es sich eigentlich nicht wirklich vorstellen - grade deshalb, weil wir selber ein ganz anderes Leben führen und Nordkorea doch sehr weit für uns entfernt ist, nicht nur als Land, sondern auch vom Fortschritt in eigentlich allem her.
Durch dieses Buch habe ich zum ersten Mal einen Einblick darin erhalten, wie schlecht das Leben in Nordkorea wirklich ist, wie sehr die Menschen leiden und wie wenig die Regierung tut um ihnen zu helfen.
Von der ersten Seite an war ich von Yeong-dae's Geschichte gefesselt und wollte das Buch gar nicht mehr weglegen, so sehr hat mich sein Leben berührt.
Ich habe einfach nur mitgefiebert und mir nichts mehr gewünscht, als das Yeong-dae sein Happy End finden würde.
Alles in allem hat mir dieses Buch unglaublich gut gefallen, mich zutiefst berührt und mir zum ersten Mal eine ganz andere Sichtweise auf das Leben in Nordkorea ermöglicht.
Ich bin wirklich dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte dieses Buch zu lesen, denn es hat mir gezeigt, was für ein privilegiertes Leben ich eigentlich führe und wie dankbar ich sein kann, dass ich hier in Deutschland leben darf.
Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen und hoffe, dass es mehr und mehr Menschen lesen.
Da dieses Buch so unglaublich besonders ist und eine Geschichte erzählt, die an wahre Schicksale angelehnt ist, möchte ich hierfür keine Sternebewertung geben, sondern nur eine ganz, ganz große Leseempfehlung!

 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Ähnliche Titel, Originalfassungen oder Übersetzungen

 
7 nyeon-eui bam

Statt: 29,90 € * 24,90 € *

 
 
 

Zuletzt angesehen